best html templates







Informationen zur Verwendung Ihrer Daten


Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Erik Randrianarisoa, Körpermanager® und die Körpermanager GmbH sowie die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. Diese Informationen gelten auch für Personen, die im Rahmen der von Ihnen oder Ihrer Gesellschaft abgeschlossenen Verträge an Trainings mit uns oder in unseren Clubs (Fitnessstudios) teilnehmen oder Dienstleistungen von uns beziehen. Wenn Sie oder Ihre Gesellschaft die Verträge mit uns (auch) für andere Personen abgeschlossen haben, ist, werden Sie diese Informationen an diese Personen weitergeben.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Der im Vertrag genannte Anbieter ist dabei der Verantwortliche für die Datenverarbeitung.

Telefon: +49 172 918 4889

E-Mail-Adresse: erik@koerpermanager.com


Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Ihre Daten werden für beide Körpermanager-Unternehmen gemeinsam aufbewahrt und verarbeitet.

Die vor oder bei Vertragsschluss uns gegenüber gemachten Angaben benötigen wir für die angemessene Beratung, insbesondere die Erstellung von Trainings- und Ernährungsplänen sowie für die Durchführung und Erfüllung der Verträge. Der Abschluss bzw. die Durchführung der Verträge ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich. Zum Zwecke des Schutzes vor Diebstahl und Sachbeschädigung findet in den Trainingsräumen unserer Clubs, nicht jedoch in den Sanitärräumen, eine Videoüberwachung statt.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b) sowie Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO. Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Ihre Gesundheitsdaten) erforderlich sind, holen wir Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) i. V. m. Art. 7 DSGVO ein. 

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:

zur Werbung für unsere eigenen Leistungen und Produkte sowie für andere Leistungen und Produkte der Körpermanager-Unternehmen     und deren Kooperationspartner. 

zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, 

zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Prozessen, Dienstleistungen und Produkten.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflicht. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

 

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Kooperationspartner und Subunternehmer (insbes. freiberufliche Trainer)

Wir erbringen unsere Leistungen nicht nur selbst und durch Arbeitnehmer, sondern auch durch freiberuflich Tätige, mit denen wir zusammenarbeiten. Diese werden auf die Einhaltung des Datenschutzes und zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Dienstleister: 

Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zum Teil externer Auftragnehmer und Dienstleister, wie z. B. Steuerberater und Rechtsanwälte. Soweit diese nicht ohnehin einer berufsrechtlichen Verschwiegenheitspflicht unterliegen, werden sie auf die Einhaltung des Datenschutzes und zur Verschwiegenheit gesondert verpflichtet.


Weitere Empfänger: 

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).

Dauer der Datenspeicherung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre. Auf Wunsch können wir Ihre Daten (z. B. Trainingspläne und Aufzeichnungen der Trainingsleistungen) am Ende eines Vertragsverhältnisses länger aufbewahren, damit sie für einen späteren erneuten Vertrag zur Verfügung stehen.


Betroffenenrechte

Sie können unter den oben genannten Kontaktinformationen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

 Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestraße 2 – 4

40213 Düsseldorf